Jesum Habemus Socium

Menschen lernst du kennen, um sie zu lieben, Jesus liebst du, um Ihn kennenzulernen.

#13 Fünf Bedenken gegenüber „Deutschland pro Papa“

3 Kommentare

.
Im römisch-katholischen Glaubensbekenntnis geloben wir „den Glauben an die heilige katholische Kirche“ – und dieses Bekenntnis ist notwendiger denn je:
.
Eine heilige und heilende Christengemeinde ist schließlich der Nährboden für heilige Priester und Christen, den wir schmerzlich missen…

.

Aus diesem Blickwinkel heraus ist die von Sabine Benedikta Beschmann begründete Intiative „Deutschland pro Papa“ als… etwas unglücklich zu bezeichnen. Oder welcher Katholik wollte bestreiten, dass mit der „heiligen katholischen Kirche“ die Glaubensgemeinschaft aller Christen gemeint ist: Genau diese Gemeinschaft der Gläubigen mit ihren Bischöfen wird auf eine sehr harte Probe gestellt, warum also „nur“ für den Papst und nicht ausdrücklich für die Kirche auf die Straße gehen?

Bevor jetzt voreilige Schlüsse gezogen werden: Es war genau dieser Papst Benedikt XVI., der mich mit seinem Auftreten und seiner Predigt in Mariazell (2007) wieder zum Glauben zurückgeholt hat – also bin ich ganz sicher unter den Letzten, die auch nur irgendeinen Zweifel an diesem Papst haben!

Das ändert allerdings nichts daran, dass es – trotz vieler Lobeshymnen – einige Punkte gibt, die gegen die Initiative „Deutschland pro Papa“ sprechen:

1. Deutschland ist nicht Rom; wenn sich die Römer um den Bischof von Rom scharen, warum also schart sich Deutschland nicht um seine deutschen Bischöfe?

2. Benedikt XVI. ist nicht Bundespräsident; so ist der Bischof von Rom nicht mit einem weltlichen Amtsträger zu verwechseln,  der unterstützendes Wahlvolk sucht!

3. Eine Kundgebung „Deutschland pro Papa“ hat mit der angekündigten „landesweiten Demonstration des katholischen Glaubens“ nicht das Geringste zu tun; so eine Demonstration sollte eigentlich „Pro Ecclesia Catholica“ heißen, mit einem glaubhaften Einsatz für Gottes- und Nächstenliebe, und gerade in diesen Zeiten müßte es heißen: Für katholische Verantwortung und Opferschutz!

4. „Wir wollen uns um den Heiligen Vater scharen, wie Kinder um ihren Vater…“; hier wird der vorgenannte Punkt „amtlich“, oder welcher Christ wollte allen Ernstes bestreiten, dass wir nur einen wahren Vater haben, den Vater im Himmel?

5. Die Zeit hat Pro Papa überholt; oder will niemand sehen, dass die Medienkampagne speziell in Deutschland weniger dem Papst – als vielmehr allen möglichen anderen kirchlichen Amtsträgern gilt?

Aus der deutlichen – jedoch konstruktiv gemeinten – Kritik sollte hervorgehen, das es nicht um die Störung einer laufenden Initiative geht. Die Vorbereitungen zu „Deutschland pro Papa“ scheinen gut zu laufen, und das soll auch so bleiben.

Aber eines ist sehr wohl möglich: Die Inhalte der Demonstration – die können sehr wohl noch beeinflusst werden! Es gilt mitzuhelfen, dass nicht eine platte Deutschland pro Benedikt Kundgebung entsteht, sondern die Schwerpunkte „Liebe zum Vater im Himmel“,  „Verantwortung gegenüber dem Nächsten“ und „Christen für die Opfer kirchlichen Missbrauchs“ engagiert transportiert werden.

+

PS: An dieser Stelle darf der Hinweis auf eine weitere Initiative „Pro Papa Für Kirche und Papst“ nicht fehlen; wie aus dem Beitrag nicht schwer zu verstehen ist, schätze ich den Zusatz „Für Kirche“!

.

.

Advertisements

3 Kommentare zu “#13 Fünf Bedenken gegenüber „Deutschland pro Papa“

  1. Danke für Deine Gedanken :-) Die nächste Demo wird auf jeden Fall Pro ecclaesiae heissen!

  2. Willkommen, Benedetta:

    In meinen Augen ist es ein gutes Anliegen, eines Tages eine Demo „Pro Kirche, Bischöfe und Papst“ zu erleben. Aber das kann ja noch kommen!

    Dass Du geantwortet hast, ist schön ;-) …vielleicht ist (hinter meinem etwas „besserwisserischen Ton“) dieses Anliegen ja doch zu spüren…

    In diesem Sinne: Viel Erfolg und herzliche Grüße!

  3. Pingback: #44 iRITUS – oder Ritusmenschen, die neuen Gutmenschen? | Jesum habemus socium

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s