Jesum Habemus Socium

Menschen lernst du kennen, um sie zu lieben, Jesus liebst du, um Ihn kennenzulernen.

#39 Ein Vers für Theologen UND Petitionisten

7 Kommentare

„Das ist die Natur, die Jesus durch seine Geburt besitzt; das ist das Geheimnis eines Glaubens, der uns sicher zum Heil führt: [durch diejenigen] die nicht zu trennen, die eins sind, den Sohn nicht seiner Natur berauben, und die Wahrheit des lebendigen Gottes verkündigen, der aus dem lebendigen Gott geboren wurde…“
(schreibt der Heilige Hilarius um 350 n.Chr und zitiert den folgenden Vers aus dem Evangelium nach Johannes:)

Wie mich der lebendige Vater gesandt hat und wie ich durch den Vater lebe, so wird jeder, der mich ißt, durch mich leben. (Joh 6,57)

+

Kommt nach dem Grabenkrieg der Theologen und Petitionisten ein Jesusfrieden? Der Friede sei mit euch … aber im Sinne von  „Missa est“: Es ist Sendung, es ist Zeit zu missionieren!

+

Advertisements

7 Kommentare zu “#39 Ein Vers für Theologen UND Petitionisten

  1. Welchen 1830 aufgelösten Orden meinst du?

    • Hallo Ulrich, der Text ist vielleicht etwas mißverständlich geschrieben…
      Gemeint ist der Orden vom Heiligen Geist (Ordre du Saint-Esprit), ein bedeutender Ritterorden Frankreichs, dessen Wappen ich dreisterweise umcoloriert habe und als Avatar einsetze. Alle Klarheiten beseitigt?
      Avatar für Columbulus

  2. Ja, danke ;)

  3. Gott hat durch Christus,
    keiner menschlichen Gruppe, Versammlung, Kirche und Gemeinde, den Heiligen Geist zugesagt und verheißen,
    SONDERN dem einzelnen Christen, Jünger und Nachfolger Jesu Christi, darum, weil diese, von Menschen/Fleisch und Blut gestiftete Ordnungen gegen jungfräuliche Lehre und Theologie des lebendigen Gottes verstoßen haben, deshalb sind sie mit der Zeit, verworfen, aufgelöst und in die Dunkelheit der Geschichte verschwunden!

    Gelobt sei Gott, Jesus Christus und der Heilige Geist, der durch die Geschichte der Welt und Menschheit, seine eigene Kirche und Gemeinde bildet,die, die Welt so überwinden, wie Christus sie überwunden hat, und unser Glaube, ist der Sieg!!! (Der Wiedergeburtschrist Gottes!)

  4. Werter „Wiedergeburtschrist Gottes“,
    woher nehmen Sie bitte die Belege für eine Wiedergeburt?
    Bittedanke.
    MfG
    Ulrich

  5. Herr Ulrich,
    So wie Sie mir keine Belege vorweisen brauchen,
    um mir zu beweisen,dass sie ein Mensch sind,
    So hat Gott durch seinen Sohn Jesus Christus und
    der wahren Lehre und Theologie,die mit Christus und mit dem Heiligen Geist aus dem Schoss des Vaters und Himmel zu allen Menschen kam,von allen Menschen Buße und Bekehrung verlangt,wenn sie das herannahende Himmelreich
    in ihrem Innern erfahren wollen.

    Und so lehrte Christus damals einen Obersten der jüdischen Amtskirche, und sagte zu ihm:
    1.Keiner wird das Reich Gottes jemals zu sehen bekommen,
    Es sei denn, dass er von neuem geboren werde;
    2.Es sei denn, dass jemand geboren werde aus Wasser
    (Gottes)und Geist Gottes, so kann er nicht in das Reich Gottes kommen“. Johannes Kapitel 3, 3-6/Johannes 1,9-12

    Ich weiß nicht Herr Ulrich,wer Sie zu einem Christen gemacht hat,aber mit dieser obigen Frage,werden Sie werde vor Gott noch vor Christus bestehen können.

    1.Der Odem Gottes gibt dem Menschen das Leben;
    2.Der Geist Gottes,welcher ist der Geist der Wahrheit,
    zeugt und gebiert den natürlichen und ungeistigen
    Menschen, zu einen Christen und Kind Gottes!
    (Der Wiedergeburtschrist Gottes!)

    • Werter Peter Semenczuk,
      deine Worte stammen aus der Heiligen Schrift – und doch habe ich das Gefühl, dass diese Zitate wie Instrumente benutzt werden, um andere (Kommentatoren) zurechtzuweisen. „Ich weiß nicht Herr Ulrich,wer Sie zu einem Christen gemacht hat,aber mit dieser obigen Frage,werden Sie werde vor Gott noch vor Christus bestehen können.“ Ich denke, wir sind alle aufgerufen, NICHT zu richten, und ich möchte das auf diesem Blog auch so halten.

      Meine Energie soll dem Aufruf unserer Heiligen Messe – „Missa est!“ – entsprechen, indem ich mich bemühe, mit meinen Gedanken, Worten und Taten das Evangelium (ein kleines Stück wenigstens) weiterzutragen.

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s